Mach mit ...
pack mit an!

Mittellos Projekte

MittelLOS! – Mach die Welt zu einem besseren Ort!

Mittellos Projekte

Obwohl Deutschland zu den reichsten Ländern der Welt gehört, gibt es auch hier Armut. Doch was bedeutet eigentlich Armut? Klar, wer wenig oder gar kein Geld zum Leben hat, der ist arm. Doch auch ein reicher Mensch kann arm sein. Zum Beispiel, wenn er keine Freunde hat, oder niemanden, der ihm hilft, wenn er mal alt ist. Auch Einsamkeit ist also eine Form von Armut. Du siehst, bei Armut geht es nicht immer nur ums Geld. Wenn du die Welt verändern möchtest, ist es wichtig zu wissen, wo es fehlt …

Toll ist, dass es in Deutschland aber schon viele Menschen gibt, die wissen, wo es fehlt. Daher engagieren sie sich ehrenamtlich in vielen verschiedenen Projekten. Sie wollen damit Armut bekämpfen und Menschen helfen. Auch du kannst mitmachen! Schenke ein Lächeln, deine Zeit oder deinen Mut. Gemeinsam geht es LOS. Lass uns zusammen hingehen, wo es fehlt …

Oder möchtest du direkt los legen und eine Aktion starten? Dann engagier dich doch digital für das Thema Armut. Mit unserer Aktion "Schreib LOS!" kannst du schnell und unkompliziert etwas gegen soziale Armut bzw. Einsamkeit tun, indem du digital eine Postkarte an Menschen in Seniorenheimen verschickst. Oder du bestellst kostenlos die Actionbox MittelLOS! für deine Schulklasse, Jugendgruppen oder Firmvorbereitung. Mit der Actionbox setzt ihr euch gemeinsam mit dem Thema Armut in Deutschland auseinander. Mit einer eigenen Pfandraising-Aktion könnt ihr dabei z.B. anpacken, wo es fehlt …

Wenn du manche Wörter nicht kennst oder nicht verstehst, dann ist das nicht schlimm. Schau einfach in unserem Armutslexikon nach.

++++ Aktuell ++++

Die Corona Pandemie hat die Situation der Armen in Deutschland verschärft. Viele Hilfsangebote, wie Kleiderkammern oder Essensausgaben mussten zeitweise schließen. Gleichzeitig gab es Kurzarbeit und Entlassungen. Die Menschen hatten also weniger Einkommen bei weniger Hilfsangeboten. Auch die soziale Armut nahm durch Kontaktbeschränkungen und z.B. Besuchsverbote in Seniorenheimen zu. Die Einsamkeit stieg. Zum Glück gab es einige neue kreative Hilfsangebote, die auch zu Corona Zeiten funktionieren und die steigende Armut zumindest etwas aufzufangen konnten, wie Gabenzäune, Essenausgaben im Freien, Spendensammeln per QR Code, Konzerte vor Seniorenheimen oder Briefaktionen, um die Einsamkeit zu verringern.

Du hast auch eine gute Idee, wie man zu Corona Zeiten anderen helfen kann? Dann melde dich bei youngcaritas! Du möchtest ehrenamtlich Projekte bei dir vor Ort unterstützen? Dann schau unter "Hingehen, wo es fehlt!" Du möchtest von Zuhause aus etwas gegen Armut tun? Dann findest du bei "Anpacken, wo es fehlt!" passende Aktionen.

Anpacken, wo es fehlt...!

Anpacken, wo es fehlt mit der Aktion „Schreib LOS“

Anpacken, wo es fehlt mit der Aktion „Sprich LOS“

Anpacken, wo es fehlt mit der „Actionbox MittelLOS“

Hingehen, wo es fehlt ... Armutsprojekte in deiner Nähe

Du möchtest dich engagieren?

Findest Du kein Projekt in Deiner Nähe? Dann melde dich unter 05251 209280 oder actionbox@mittellos.de. Wir finden, das passende Projekt für Dich!

Jetzt in Corona-Zeiten haben manche Einrichtungen (phasenweise) geschlossen. Die Ehrenamtlichen freuen sich aber trotzdem sehr über Hilfsangebote und kennen Möglichkeiten, wie Du dich engagieren kannst. Melde dich einfach!

Wie oft?
Für wen?






Wo? (PLZ) + 50 km
Dein Alter

Wir haben 39 Projekte für dich gefunden:

Wissen, wo es fehlt ... spiel dich schlau!